..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Gero Stoffels: (Re-)Konstruktion von Erfahrungsbereichen bei Übergängen von empirisch-gegenständlichen zu formal-abstrakten Auffassungen [Diss 2020, in Vorbereitung]

Der Übergang im Fach Mathematik von der Schule zur Hochschule wird gemeinhin als sehr herausfordernd wahrgenommen. Die Erklärungsansätze für dieses Phänomen sind vielfältig.

Gero Stoffels zeigt, dass es besonders lohnenswert ist, einen besonderen Aspekt beim Übergang zwischen Schule und Hochschule zu identifizieren: Während in der Schule eher eine empirisch-gegenständlichen Auffassung  vorherrscht, wie sie häufig im auf Objekte der Empirie bezogenen Mathematikunterricht der Schule angeregt wird, überwiegt in universitären Lehrzusammenhängen eine eher formal-abstrakte Auffassung.
Eine wesentliche Erkenntnis der in diesem Buch vorliegenden exemplarischen Lehr- und Schulbuchanalysen zum Thema Stochastik ist, dass interessanterweise ein solcher Auffassungswechsel nicht nur in aktuellen, sondern auch historischen Werken und damit für die Genese der Mathematik beschrieben werden kann. Darauf aufbauend kann der Autor durch eine instrumentelle Fallstudie verdeutlichen, inwiefern die Analyse und explizite Reflexion von Auffassungswechseln in der Mathematik(geschichte) Studierende in ihrem Entwicklungs- und Professionalisierungsprozess im Fach Mathematik für das Lehramt unterstützen kann.

Gero Stoffels
(Re-)Konstruktion von Erfahrungsbereichen bei Übergängen
von empirisch-gegenständlichen zu formal-abstrakten Auffassungen
[Diss. 2020]
Siegen: universi 2020, 668 S.
ISBN 978-3-96182-076-4
Preis: 21,- Euro